Foucault und Deleuze

Irgendwie ist das ja komisch, denn auf

Wir wollen uns systematisch mit Foucault und Deleuze im Hinblick auf das Verhältnis von Macht und Raum auseinandersetzen.

meldet sich praktisch niemand. Aber auf

Als erstes machen wir eine Lesegruppe zu Foucault/Deleuze. Am 16.3. ist „1440 – Das Glatte und das Gekerbte“ dran.

melden sich plötzlich Leute, die den Termin verschieben wollen, da sie ja so gerne teilnehmen möchten. 😉

Über Kai Denker

Kai Denker studierte Philosophie, Geschichte und Informatik an der TU Darmstadt. Seitdem sitzt er an einer Promotion in Philosophie mit einem Projekt zu dem Problem der Mathematisierbarkeit von Sprache bei Gilles Deleuze. Er leitet eine Arbeitsgruppe zur Fortentwicklung interdisziplinärer Lehre und publiziert über Philosophie, Wissenschaft, Cybersecurity und Netzkultur.
Dieser Beitrag wurde unter Alltag in der Wissenschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Foucault und Deleuze

  1. HarryB sagt:

    Und wo, bitte, bleibt das Genoppte?

Kommentar verfassen