Es ist bloß Hass

Es wird Zeit, dass wir endlich offen sagen, um was es sich bei dieser Monomanie handelt, ständig auf den Rechten von Lesben und Schwulen herumzuhacken und es nicht einfach mal gut sein lassen zu können: Es ist Hass. Es ist ein Hass gegen das Fremde und die Abweichung.

Wir kennen diesen Hass aus der Vergangenheit nur zu gut und so wie wir heute über Rassisten und Antisemiten denken, werden wir in nicht allzu ferner Zukunft auch über Homophobe denken: als ewig gestrige, die aus uns völlig unverständlichen Gründen Hass verbreiten.

Nun, Herr Blüm gehört jetzt auch dazu. Seine Entscheidung.

Über Kai Denker

Kai Denker studierte Philosophie, Geschichte und Informatik an der TU Darmstadt. Seitdem sitzt er an einer Promotion in Philosophie mit einem Projekt zu dem Problem der Mathematisierbarkeit von Sprache bei Gilles Deleuze. Er leitet eine Arbeitsgruppe zur Fortentwicklung interdisziplinärer Lehre und publiziert über Philosophie, Wissenschaft, Cybersecurity und Netzkultur.
Dieser Beitrag wurde unter Homosexualität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen