Archiv des Autors: Kai Denker

Über Kai Denker

Kai Denker studierte Philosophie, Geschichte und Informatik an der TU Darmstadt. Seitdem sitzt er an einer Promotion in Philosophie mit einem Projekt zu dem Problem der Mathematisierbarkeit von Sprache bei Gilles Deleuze. Er leitet eine Arbeitsgruppe zur Fortentwicklung interdisziplinärer Lehre und publiziert über Philosophie, Wissenschaft, Cybersecurity und Netzkultur.

Der Herr der Maschinen

Ich muss gerade daran denken, wie ich mich mal über eine sehr sehr dumme Bemerkungen über den Windows-Update-Mechanismus in einem Text, von dessen redaktioneller Betreuung ich nicht unendlich weit entfernt war, beklagte, aber nicht erhört wurde. Ich muss auch daran … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Informatik, Philosophie, Technik, Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Deutscher Hochschulverband goes AfD?

Der Deutsche Hochschulverband hat eine Resolution zur Streit- und Debattenkultur an deutschen Universitäten verabschiedet. Es geht, wenig überraschend, um die „Political Correctness“. Man ist besorgt, dass die freie Welt der Debatten- und Streitkultur an den Universitäten erodiert, weiß aber glücklicherweise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag in der Wissenschaft, Politik, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Erziehung zum altersgerechten Hass

Kennt Ihr schon die neuste wissenschaftliche Methode von ganz rechts außen? Natürlich tut Ihr das: mit den „alternativen Fakten“ kommt die „alternative Wissenschaft“ – da nämlich zu wenig ernsthafte Wissenschaftler_innen bei den grotesken Lügen der „Demo für alle“ mitmachen wollten, man also in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Wissenschaft | Hinterlasse einen Kommentar

Ich bin wirr

Ich schätze es ja durchaus, wenn in einer Diskussion geschickt und mit Witz von Ironie und Polemik Gebrauch gemacht wird. Leider teilen nicht alle diesen Geschmack, sondern einige gehen der verführerischen Rede vom besseren Argument vollkommen auf den Leim, da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Metablogging, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Surveillance Studies Publikationspreis 2017 für die „Spuren des Tötens“

Mein letztes Jahr zum Drohnenkrieg erschienener Artikel „Spuren des Tötens. Die List im Drohnenkrieg“ ist mit dem Surveillance Studies Publikationspreis 2017 ausgezeichnet worden. Der Preis ist dieses Jahr zweimal vergeben worden – neben mir noch an Max Gedig (München) für seinen noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Technik, Wayne-Blogging | Hinterlasse einen Kommentar

Das böse Spiegel-Universum aus Star Trek

Ich sehe mich dazu veranlasst, die neue US-Regierung und ihren Pressesprecher in Schutz zu nehmen. Es gibt nämlich sehr wohl Bedingungen, unter denen es möglich ist, sinnvoll von alternativen Fakten zu sprechen. Die Kritik, die darauf zielt, dass Fakten sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Science Fiction | Hinterlasse einen Kommentar

Alte Bekannte und griechische Kommunisten

Nach einigen Gesprächen mit „alten Bekannten“, die heute den Dreck aus der blaubraunen Jauchegrube nachlabern, bin ich zu der Auffassung gelangt, dass der Aufstieg faschistischer Kräfte in diesem Land viel mehr noch als bloß eine Krise des linken Denkens eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus | Hinterlasse einen Kommentar

Argumentative Rotation

A: „<offensichtliche Falschbehauptung>“ B: „Moment, $Argument1“ C: „Aber, $Argument2“ B: „Nein, weil $Argument3“ A: „<argumentum ad vericundiam>“ B: „Quelle? $Quelle1 sagt das Gegenteil.“ C: „Hm, B, stimmt, aber doch auch $Argument4“ B: „Sehr richtig, aber weil $Argument5 nicht anwendbar, sondern … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Fakten sind nackt. Sie sind keine Ideen

Der kindliche Glaube an die Macht des Fakts (des wahren Sachverhalts) ist tief in dem verwurzelt, was wir ‚Denken‘ und ‚Vernunft‘ nennen. Kritik daran wird gerne mit dem Vorwurf beantwortet, man verabschiede sich in den Bereich jenseits der Fakten und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus | Hinterlasse einen Kommentar

Böser Poststrukturalismus! Aus! Böse!

Die Zahl der Analysen zu einem Thema und die mittlere Tiefe dieser Analysen verhalten sich bekanntlich indirekt proportional zueinander. Derzeit häufen sich die Analysen der Schuldfrage: Wer ist Schuld an… ihr wisst schon wem. Einige Analyst_innen haben sich dabei nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Faschismus, Philosophie | Hinterlasse einen Kommentar