Du hast keinen Schnupfen

Ich hab Schnupfen *haaaatschi*

Du hast keinen Schnupfen. Schnupfen gibt es gar nicht. Das hat Dr. Eisenberg auf dem Sterbebett zugegeben. Das ist alles nur eine riesige Verschwörung der Taschentuch-Industrie. Da werden unschuldige Kinder, weil ihnen etwas die Nase läuft, mit rauen Tüchern wundgerieben und sie werden mit Tee und Medikamenten vollgepumpt… VOLLGEPUMPT!!!!!111elf Schnupfen ist nur ein Zeichen professioneller Vernachlässigung. Du musst Dich nur mal richtig austoben, mehr Sport machen, spazieren gehen. Probier doch mal was Homöopathisches und lass die ganzen Farb- und Zuckerstoffe weg! Ein Heilpraktiker hat meiner Cousine da sehr geholfen. Fernsehen ist auch ganz schädlich! Probier doch mal eine alternative Heilmethode! Du hast sicher nur unterdrückte Affekte, die Du mal rauslassen musst… Ich mein es nur gut! Ich habe Dir jetzt eine Alternative angeboten. Es ist Deine Entscheidung, ob Du immer Medikamente fressen willst!

Es gibt eine Sache, die das Aufmerksamkeitsdefizits-/Hyperaktivitätssyndrom von praktisch allen anderen Erkrankungen und Syndromen unterscheidet: das Engagement, mit dem Unbeteiligte einem einreden wollen, dass man es gar nicht hätte. Irrsinnige pseudowissenschaftliche Gesundheitsesoterik gibt es überall, besonders auch bei psychischen Problemen, aber nirgends ist das Engagement, der Belehrungsdruck so groß wie bei ADS/ADHS. Das sagt viel über die Belehrenden aus.

Über Kai Denker

Kai Denker studierte Philosophie, Geschichte und Informatik an der TU Darmstadt. Seitdem sitzt er an einer Promotion in Philosophie mit einem Projekt zu dem Problem der Mathematisierbarkeit von Sprache bei Gilles Deleuze. Er leitet eine Arbeitsgruppe zur Fortentwicklung interdisziplinärer Lehre und publiziert über Philosophie, Wissenschaft, Cybersecurity und Netzkultur.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen