Spuren des Tötens. Die List im Drohnenkrieg

Umschlag JTPhil 2017Zum Drohnenkrieg habe ich mich jetzt auch ausgelassen: In der Technikphilosophie gibt es die Position, dass wir uns Technik durch Spuren explorieren können: Spuren von…, die uns etwas über die Funktion von Technik verraten, sowie Spuren für…, die Handlungsmöglichkeiten prädisponieren. Ich habe nun untersucht, wie solche Spuren von… und für… im Falle des Drohnenkriegs aussehen könnten.

Erschienen ist das unter dem Titel „Spuren des Tötens. Die List im Drohnenkrieg“ im Jahrbuch Technikphilosophie 2016 zum Themenschwerpunkt „List und Tod“. [Verlagsseite]

Über Kai Denker

Kai Denker studierte Philosophie, Geschichte und Informatik an der TU Darmstadt. Seitdem sitzt er an einer Promotion in Philosophie mit einem Projekt zu dem Problem der Mathematisierbarkeit von Sprache bei Gilles Deleuze. Er leitet eine Arbeitsgruppe zur Fortentwicklung interdisziplinärer Lehre und publiziert über Philosophie, Wissenschaft, Cybersecurity und Netzkultur.
Dieser Beitrag wurde unter Philosophie, Technik, Uncategorized, Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen