Argumentative Rotation

A: „<offensichtliche Falschbehauptung>“
B: „Moment, $Argument1“
C: „Aber, $Argument2“
B: „Nein, weil $Argument3“
A: „<argumentum ad vericundiam>“
B: „Quelle? $Quelle1 sagt das Gegenteil.“
C: „Hm, B, stimmt, aber doch auch $Argument4“
B: „Sehr richtig, aber weil $Argument5 nicht anwendbar, sondern $Argument6“.
C: „Oh, ja, stimmt.“
A: „Ich finde, wir drehen uns total im Kreis!“

Über Kai Denker

Kai Denker studierte Philosophie, Geschichte und Informatik an der TU Darmstadt. Seitdem sitzt er an einer Promotion in Philosophie mit einem Projekt zu dem Problem der Mathematisierbarkeit von Sprache bei Gilles Deleuze. Er leitet eine Arbeitsgruppe zur Fortentwicklung interdisziplinärer Lehre und publiziert über Philosophie, Wissenschaft, Cybersecurity und Netzkultur.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen