Frohes Konsumfest

Ich wünsche allen Lesern ein frohes Konsumfest. Ich hoffe, Ihr drei macht fette Beute und überlebt alle Familiendramen und subtilen Beleidigungen.

Dieses Jahr war für mich ziemlich stressig. Ich konnte einige Projekte nicht so weit voranbringen, wie ich es mir gewünscht habe und musste einige andere aufgeben, weil mir einfach die Zeit gefehlt hat. Es ist immer hart, eigene Beschränktheit zu erfahren, wenn man am liebsten noch mehr anfangen und auch zu Ende bringen möchte. Das Jahr ist aber nicht völlig perdu: Mein Buch ist endlich gedruckt (auch wenn der Verlag es noch nicht im Handel oder bei der DNB angekündigt, habe ich doch schon meine Belegexemplare erhalte) und ich habe einige Fortschritte in meiner wissenschaftlichen Arbeit gemacht. Die sehen zwar größer aus als sie sind, aber das soll uns nicht stören. 😉

Über Kai Denker

Kai Denker studierte Philosophie, Geschichte und Informatik an der TU Darmstadt. Seitdem sitzt er an einer Promotion in Philosophie mit einem Projekt zu dem Problem der Mathematisierbarkeit von Sprache bei Gilles Deleuze. Er leitet eine Arbeitsgruppe zur Fortentwicklung interdisziplinärer Lehre und publiziert über Philosophie, Wissenschaft, Cybersecurity und Netzkultur.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen