In Darmstadt ist wieder Pissfest!

In Darmstadt ist Heinerfest und alle gehen hin. Alle freuen sich und es ist ein großer Spaß für die ganze Familie. Insbesondere die Anwohner freuen sich jedes Jahr unglaublich und hoffen, es würde nie vorbeigehen. Die bisherigen Höhepunkte des Darmstädter Heinerfestes in Kürze:

  • Für jeden Liter Bier, der ausgeschenkt wird, landen schätzungsweise zwei Liter Urin in Büschen, Vorgärten, Gebäudeecken und natürlich im Uni-Eingangsbereich am Schloss.
  • In Notwehr wird die Universität während des Heinerfestes abgeschlossen.
  • Die Bibliotheken werden abgeschlossen. Der Betrieb der Universität ruht.
  • Die Anwohner des Würthwegs haben einen Plakatwettbewerb veranstaltet. (siehe Foto)

    Plakatwettbewerg Heinerfest

  • Der Hau-den-Lukas hat für Phaidros gut hörbar einen Umsatzrekord erzielt. Besonders beliebt ist er bei betrunkenen Halbstarken nachts gegen halb zwei.
  • Phaidros hat nachts um drei die Polizei angerufen, da immer noch betrunkene Odenwälder BAP-Songs vor seinem Schlafzimmerfenster mitgegröhlt haben.
  • Der Hähnchenbrater vor Phaidros‘ Fenster hat neue Gewürze (riechbar von 12:00-2:00) und ein neues Spülmittel (riechbar von 9:00-11:00).

Um es nochmal klar allen Heinern auf die Nase zu binden: Das Heinerfest ist längst kein Volksfest mehr, sondern einfach nur noch eine laute, schmutzige und – pardon – pissige Belästigung für die Anwohner. Jeden Tag Terror bis tief in die Nacht ist kein Fest, sondern nur die vollständige Degeneration eines ehemaligen Volksfestes. Schämt Euch doch einfach alle!

Im nächsten Jahr pisse ich Eure Vorgärten zu! Versprochen!

Über Kai Denker

Kai Denker studierte Philosophie, Geschichte und Informatik an der TU Darmstadt. Seitdem sitzt er an einer Promotion in Philosophie mit einem Projekt zu dem Problem der Mathematisierbarkeit von Sprache bei Gilles Deleuze. Er leitet eine Arbeitsgruppe zur Fortentwicklung interdisziplinärer Lehre und publiziert über Philosophie, Wissenschaft, Cybersecurity und Netzkultur.
Dieser Beitrag wurde unter Wayne-Blogging abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu In Darmstadt ist wieder Pissfest!

  1. Armin Riedel sagt:

    Jawoll! Das mußte endlich einer mal sagen. Es ist wie in allen Dingen. Wenn es um Profitgier geht, gelten keine Gesetze und Vorschriften mehr, und jede Politiker-Lüge ist „rechtens“. Das klappt nur, weil unser Volk schon so verblödet ist, daß kaum ein Mensch mehr einen Schritt um die Ecke denken kann. In manchen Städten gibt´s angeblich „Piss-Polizei“, die gegen Ertappte Strafen verhängt, so in N24 gesehen. Dort gibt´s aber kein Heinerfest.

Kommentar verfassen